Vita – Friederike Sieber

Die Pianistin Friederike Sieber wurde schon während ihrer Schulzeit mit zahlreichen Preisen in den Landes- und Bundeswettbewerben von „Jugend musiziert“ ausgezeichnet. 
 
Sie studierte zunächst Klavier an der Hochschule für Musik Nürnberg bei Gottfried Rüll, parallel dazu war sie Gaststudentin an der Hochschule für Kirchenmusik in Bayreuth in der Klavierklasse von Prof. Michael Wessel. Im Sommer 2011 schloss sie das Klavierstudium in Nürnberg mit dem Diplom ab.
 
Darauf folgend studierte sie im Diplom-Studiengang „Liedgestaltung für Pianisten“ an der Staatlichen Hochschule für Musik Mannheim bei Heike-Dorothee Allardt und schloss 2014 mit Bestnote ab.
 
Seit 2014 erweiterte sie ihre Fähigkeiten an der HfMT Hamburg bei Prof. Burkhard Kehring, zunächst im Masterstudiengang Liedgestaltung, den sie 2016 abschloss. Darauf folgend absolvierte sie das Konzertexamen, welches sie Anfang 2019 „mit Auszeichnung“ besonders erfolgreich bestand.

Friederike Sieber konzertiert regelmäßig, begleitete den mehrfach preisgekrönten Männerchor „Ensemble Vocapella Limburg“ bei seiner ersten CD-Produktion und gibt zahlreiche Liederabende. Konzertreisen führten sie bereits durch ganz Deutschland sowie nach Österreich, Italien, Polen, Ungarn, Serbien, Rumänien, Island und Grönland.

Sie erhielt den „Festival-Chance-Preis“ beim Internationalen Wettbewerb „Münchner Klavierpodium“, den 2. Preis beim "Wettbewerb für Duo mit Moderation" in Mannheim sowie den 2. Preis des "Gustav-Mahler-Wettbewerbs" in Hamburg. Friederike Sieber war während ihres Studiums Stipendiatin der Stiftung „Yehudi Menuhin Live Music Now“.